Dichtungen für Fenster und Türen

Dichtungen von Fenster und Türen befinden sich zwischen Glas und Flügel, zwischen Flügel und Rahmen und zwischen Rahmen und Wand. In Fenstern oder Türen befinden sich fast immer zwei Dichtungen. Eine Dichtung im Rahmen, die andere im Flügel. Einige Kunststofffenster und Kunststofftüren sind so konstruiert, dass sogar drei Dichtungen benötigt werden. Die Dreifachdichtung bietet den Vorteil des verbesserten Schallschutzes. Die rundum laufenden Dreifachdichtungen sorgen aber auch dafür, dass kalte Luft kein Durchkommen mehr findet. Dichtungen an Fenstern sind enorm wichtig, um die Heiz- und Energiekosten zu senken, Zugluft und Kälte zu reduzieren oder Lärm von einer vielbefahrenen Straße, Bahnschienen oder Baulärm im Wohnbereich zu minimieren. Das Abdichten Ihrer Fenster ist die einfachste und oft auch wirkungsvollste Maßnahme, um diese Ursachen zu bekämpfen. Überprüfen Sie Ihre Dichtungen an Fenstern und Türen regelmäßig und erneuern Sie diese sobald Sie feststellen das Zugluft, Feuchtigkeit und Schmutz in den Innenraum gelangt. Auch ältere Fenster und Türen aus Kunststoff lassen sich im Bedarfsfall gut abdichten. Durch den Austausch der alten durch eine neue Dichtung sinken nicht nur die Energiekosten, sondern ungewünschte Witterungserscheinungen bleiben draußen.

Man unterscheidet drei Arten von Fensterdichtungen:

Dichtung

Dichtungen sind Verschleißteile

Fenster und Türen werden zu Energiefressern, wenn die die Dichtungen altern und spröde werden. Oft lohnt sich ein Austauschen oder Nachrüsten und stellt meist kein Problem dar. Mit der richtigen Pflege und Wartung halten Dichtungen in Fenstern oder Türen in der Regel viele Jahre. Die Dichtungen sollten von Zeit zu Zeit mit einer Mischung aus lauwarmem Wasser unter Zusatz eines milden Haushaltsreinigers gereinigt werden. Niemals aggressive Reiniger verwenden, denn sie schaden dem Material und die Lebensdauer wird verkürzt. Unsere Pflegesets für Kunststofffenster und -türen enthalten ein Dichtungspflegemittel und gewährleisten die optimale Pflege und Langlebigkeit der Dichtungen. Müssen die Dichtungen erneuert werden, ist es zunächst wichtig die richtige Dichtung zu wählen. Neue Dichtung sollen lange halten, das Material muss den ständigen mechanischen Belastung gewachsen sein. Die Montage der Dichtungen kann dann in der Regel auch von handwerklich weniger begabten Personen ausgeführt werden.

Energie und Heizkosten sparen

Mit Hilfe einer brennenden Kerze können Sie testen, ob Ihre Fenster noch genügend abgedichtet sind. Halten Sie diese gegen das betroffene Fenster und die Kerze fängt an zu flackern, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Fenster undicht ist. Lärm von außen, Feuchtigkeit, Regen oder Wind dringen in die Räume, können zu Schimmel- und Fäulnisbildung führen und sorgen für Ungemütlichkeit in den Räumen und mindern die Lebensqualität. Undichte Fenster und Türen sorgen aber auch für Wärmeverlust und zu einem höheren Energieverbrauch. Um den Verlust kostbarer Energie zu vermeiden bzw. zu minimieren, ist ein Austausch der Dichtungen zwingend nötig. Energiesparen senkt Heizkosten, schont den Geldbeutel und vor allem die Umwelt und trägt zum Klimaschutz bei.