Fensterbankanschlussprofil

Fensterbankanschlussprofile dienen zur Anbringung und Aufnahme einer Fensterbank . Fensterbankanschlussprofile, auch Sollbankanschlussprofil genannt, sind am unteren Teil des Elementes angebracht und gewährleisten den optimalen und optisch sauberen Einbau von Außen- und Innenfensterbänken. Es ist das Verbindungsstück zwischen dem Fenster- oder Türrahmen und der Fensterbank oder dem Fußboden.

Ein Fensterbankanschlussprofil übernimmt je nach verbautem Fenster - oder Türmodell unterschiedliche Funktionen. Es dient dazu, Höhenunterschiede zwischen der inneren und äußeren Fensterbank auszugleichen. Dieser Ausgleich ist gerade bei älteren Fenstern oft notwendig. Daher gibt es Anschlussprofile in unterschiedlichen Größen.

Welches Anschlussprofil das richtige ist, wird durch die vorhandenen Fensterbänke bestimmt. Fensterbankanschlussprofile gibt es für Kunststoff-, Holz- oder Aluminiumfenster sowie in unterschiedlichen Formen. Das Anschlussprofil ist im Vergleich zum Blendrahmen des Fensters schmaler und es besteht die Möglichkeit, die Innen- bzw. Außenfensterbank unterzuschieben.

Die Profilhöhe beträgt in der Regel 30 - 50 mm und wird mittig montiert. Diese Anschlusstechnik ermöglicht das Unterschieben und Anschrauben einer äußeren Fensterbank (z. Bsp. aus Aluminium). Die Innenfensterbank wir ebenfalls unter das Anschlussprofil geschoben und dort dann verankert. Das Fensterbankanschlussprofil befindet sich zwischen der und Innen- und Außenfensterbank-und erzeugt eine thermische Trennung der beiden Fensterbänke.

Was muss ich bei einer optimalen Wärmedämmung beachten?

Um eine optimale Wärmedämmung zu erzielen und um Wärmebrücken zu verhindern, sollte besonders auf eine fachgerechte Dämmung und Abdichtung der Fugen nach der Montage des Anschlussprofils geachtet werden. Fensterbankanschlussprofile (oder auch nur Bankanschluss, Sohlbankanschlussprofil oder Anschlussprofil genannt) für Altbau werden im gewählten Fensterdekor geliefert, da dieser in der Regel nicht vollständig verdeckt wird. Fensterbankanschlussprofile gibt es für Alt- und Neubau.

Fensteranschlussprofil Altbau

Fensterbankanschlussprofil - Altbau

Fensterbankanschlussprofil - Altbau

Der Einbau von Fensterbankanschlussprofilen im Altbau ist teilweise sehr kompliziert und sollte vom Fachmann vorgenommen werden. Gerade im Fenster- und Türenbereich ist es besonders wichtig, dass alle Detailanschlüsse optimal ausgeführt sind, damit kein Wasser in die Dämmschichten eindringen und die Funktionalität des Gesamtsystems beeinträchtigen. Für die Montage der Fenster und Türen im Altbau werden meist Fensterbankanschlussschienen verwendet, die vorne bündig sind.

Die Verbindungsschiene wird unter der Frontscheibe montiert. Bei einer gekippten Fensterbank, beispielsweise aus Klinker, lehnen sich die Verbindungsschienen dann ohne Hindernisse an die Klinker an und können dann mit Silikonfugen abgedichtet werden. Für Mauersteine ​​aus Mauerwerk empfehlen wir die gleiche Vorgehensweise. Finden Sie beispielsweise eine leicht schräge Fensterbank auf Sandstein, Kunststein oder Beton, können Sie mit dieser Schiene auch eine fachgerechte Verbindung vom Fenster zur Fensterbank herstellen, obwohl erfahrungsgemäß eine 30 mm hohe Schiene ausreichend ist.

Neubau-Anschlussprofile können auch im Altbau eingesetzt werden, wenn beispielsweise die Höhe zwischen den inneren und den äußeren Fensterbänken des Bestandsgebäudes ausgeglichen wurde. Etwas anders hingegen ist die Struktur des Fassadenprofils des Altbaus. Diese werden in der Regel bei einem Höhenversatz zwischen den inneren und äußeren Fensterbänken eingesetzt. Normalerweise ist die äußere Bank niedriger als die innere Bank. Da sich das neue Fenster auf der inneren Sitzbank befindet, entsteht eine Lücke zur unteren äußeren Sitzbank. Diese Lücke schließt das Altbauprofil optisch und technisch. Da das Anschlussprofil Bestandteil des Fensters ist, muss es in der Bestellmenge enthalten sein, egal ob Neu- oder Altbauprofil.

Fensteranschlussprofil Neubau

Fensterbankanschlussprofil - Neubau

Fensterbankanschlussprofil - Neubau

Bei Neubauten ist der Einbau von Anschlussprofilen im Vergleich zum Altbau relativ einfach. Wichtig ist, dass der Fensteranschluss ringsum sorgfältig luftdicht sowie (schlag-)regen- und winddicht ausgeführt wird, denn undichte Stellen beim Fensteranschluss verursachen hohe Energieverluste, unangenehme Zugluft und können massive Bauschäden durch Schimmel nach sich ziehen.

Fenster online kaufen bei Fensterdepot24

Ganz einfach mit unserem Fensterkonfigurator

Diese Artikel könnten Ihnen eventuell auch gefallen!