Hilfe und Anleitungen

Das Fensteraufmaß

Wie messe ich richtig?

Im Folgenden erfahren Sie, wie ein Fenster aufgemessen werden kann. Selbstverständlich können Sie uns auch persönlich um Hilfe beim Aufmaß bitten. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

1. Fensterbreite ermitteln:

  • Messen Sie Breite der Maueröffnung jeweils oben und unten.
  • Ziehen Sie von diesem Maß 20 mm ab. Bei unterschiedlichen Maßen gehen Sie vom kleineren Maß aus. 20 mm ist Montagespiel (Spalt für die Montage), um die Fenster richtig auszurichten und einzubauen.
  • Das ermittelte Maß ist die Bestellbreite.

    Beispiel:
    oben: 1.250 mm
    unten: 1.260 mm
    1.250 mm – 20 mm
    Bestellbreite: 1.230 mm

 

2. Fensterhöhe ermitteln:

  • Messen Sie Höhe der Maueröffnung jeweils links und rechts.
  • Ziehen Sie von diesem Maß 10 mm ab. Bei unterschiedlichen Maßen gehen Sie vom kleineren Maß aus. 10 mm ist Montagespiel (Spalt für die Montage), um die Fenster richtig auszurichten und einzubauen.
  • Das ermittelte Maß ist die Bestellhöhe.

    Beispiel:
    links: 1.220 mm
    rechts: 1.225 mm
    1.220 mm – 10 mm
    Bestellhöhe: 1.210 mm

 

3. Fensterbankanschluss ermitteln:

Wollen Sie z.B. die bereits vorhandene Fensterbank behalten, wird das Anschlussprofil wir folgt ermittelt:

Messen Sie einmal von der äußeren und einmal von der inneren Fensterbank jeweils bis zur oberen Maueröffnung. Die Differenz ergibt die Höhe des Fensterbankanschlussprofils.

Beispiel:
außen: 1.250 mm
innen: 1.220 mm
1.250 mm – 1.220 mm
Fensterbankanschlussprofil: 30 mm

Bei Fenstern für den Neubau ziehen Sie für das Fensteranschlussprofil zusätzlich zur Einbauluft 30 mm in der Höhe ab.

 

Kontrollieren Sie die Breite der Maueröffnung nach außen. Ist dieses Maß größer als innen, muss Ihr Fenster von außen montiert werden. Ermitteln Sie in diesem Fall die Fensterbreite und -höhe nach demselben Prinzip, jedoch von außen.

Soll ein Aufsatzrollladen integriert werden, wird der Rollladenkasten direkt auf das Rahmenprofil des Fensters gesetzt. Die ermittelte/gemessene Fensterhöhe ist dann die Gesamthöhe – also Fenster + Rollladenkasten + eventuelle Verbreiterungen und Bankanschlüsse. Die Fensterhöhe wird um die Kastenhöhe und eventuellen Zusätze verringert. Bitte beachten Sie, dass die Kastenhöhe je nach Modell und Auswahl variieren kann.

 

Hinweis:

Unsere Anleitungen und Tipps sind unverbindlich und dienen lediglich als Hilfestellung. Wir übernehmen keine Garantie für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Angaben und haften nicht für Schäden, die aus der Anwendung dieser resultieren. Falls Sie Hilfe benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren oder holen Sie sich Unterstützung durch einen Fachmann.