Fenster und Türen mit Mitteldichtungssystem

Mitteldichtungssysteme tragen zur Verbesserung der Wärme- und Schalldämmwerte bei. Die Mitteldichtung ist eine dritte Dichtung, die den Bereich zwischen Fensterrahmen und -flügel, die sogenannte Funktionsfuge, in zwei Kammern trennt. Die äußere Kammer ist kalte und feuchte, die innere Kammer die warme und trockene. Der äußere Bereich vor dem Mitteldichtungsanschlag dient als Wassersammelkammer und leitet eingedrungenes Wasser über die Entwässerungsöffnung kontrolliert nach außen ab. Die innere Kammer bleibt relativ warm und trocken, hält Witterungseinflüsse draußen und sorgt für Wohlbehagen im Wohnbereich. Mitteldichtungssysteme dienen als zusätzlicher Schutz vor Einbrecher. Eine Mitteldichtung bringt viele Vorteile und eine wesentliche Verbesserung der Eigenschaften von Fenstern.

Mitteldichtungen verhindern das Entstehen von unerwünschter Erscheinungen:

▪ das Eindringen von Wasser in das Brüstungsmauerwerk und in die Profilkammer
▪ das Eindringen von kalte Außenluft - gelangt lediglich auf die Ebene der Mitteldichtung
▪ das Eindringen von störenden Geräuschen von der Außenwelt
▪ die Korrosion der Beschläge
▪ das Schwitzen der Rahmen und der Flügel
▪ die Bildung von gesundheitsschädlichen Schimmel
▪ das Anfrieren der inneren Anschlagdichtung