Aluplast

Aluplast – Familienunternehmen mit Profil

Manfred J. Seitz gründete das Familienunternehmen Aluplast im Dezember 1982 in Ettlingen bei Karlsruhe. Aluplast ist auch heute noch in Familienbesitz und mittlerweile zu einem international fungierenden Unternehmen geworden. In der Branche ist Aluplast eines der jüngsten und erfolgreichsten Unternehmen mit garantierter Zukunft. Flexibilität, Innovation, Weiterentwicklung sowie Kundenorientierung verhelfen der Aluplast Unternehmensgruppe zum weltweiten Erfolg.

„Nur wer mit dem Wandel geht, bleibt im hart umkämpften Markt bestehen.“ Manfred J. Seitz, Gründer Aluplast GmbH traf mit seiner Aussage den Nerv der Zeit. Durch die vorausschauende Analyse des Marktes und der Kunden konnte sich Aluplast zu einem der führenden Hersteller etablieren und zum Global Player entwickeln.

Die frühzeitige Erfassung von Trends und stete Innovationsbereitschaft im Bereich der Fenstersysteme ermöglichte Aluplast, flexibel und erfolgreich zu agieren. Somit konnte das über 30 Jahre gesammelte Know-how in der Aluplast-Gruppe zu einem internationalen Erfolgserlebnis beitragen.

Durch die innovativen Produkte profitieren Bauherren von der hohen Energieeffizienz, der Bedienfreundlichkeit, dem Einbruchschutz und den verschiedenen Designoptionen der Fenstersysteme von Aluplast.

Die Erfolgsgeschichte

  • 1982 Manfred J. Seitz gründet mit 27 Kollegen und sechs Extrudern die Aluplast GmbH in Ettlingen bei Karlsruhe
  • 1989 kaufte Aluplast die Firma Golde in Bayern und übernimmt deren Anschlagdichtungssystem „Golde IDEAL“. Der Name IDEAL ist bis heute Namensgeberin für die Aluplast Profil-Systeme.
  • 1991 wird die erste Tochtergesellschaft in Spanien gegründet, die spanische Verkaufsniederlassung Aluplast Ibérica in Bilbao.
  • 1995 gründet Aluplast seinen ersten Produktionsstandort außerhalb von Deutschland. Dieser entstand im polnischen Poznan.
  • 1997 erfolgte der Zukauf des Unternehmens Intertec in Wartberg in Österreich und wird dort zum Marktführer.
  • 2004 wird der Unternehmenssitz von Ettlingen nach Karlsruhe verlegt und Aluplast Ukraine gegründet und somit die weltweite Expansion fortgesetzt.
  • 2005 wird der Standort Karlsruhe erweitert, das neue Verwaltungsgebäude wird bezogen und der Bau des neuen, hochmodernen Mischturms begonnen. Dieser wird 2006 fertiggestellt.
  • 2007 eröffnet einen Produktionsstandort in Mexiko. Der erste Schritt nach Übersee.
  • 2009 schafft Aluplast mit dem metallfreien Fenstersystem energetoeinen Meilenstein in Fenstertechnologie.
  • 2012 30 Jahre Aluplast
  • 2013 Markteinführung der modularen Hebeschiebetür 85 mm. Sie ist in drei verschiedenen Varianten erhältlich, die je nach Anforderungen an die Wärmedämmung bis hin zur Passivhauslösung reichen. Das modulare System macht die Hebeschiebetür auf dem Markt einzigartig.
  • 2015 ist Markteinführung des Profilsystems energeto 5000 view. Dem neuen Designtrend folgend, zeichnet sich das Profilsystem von energeto® 5000 view dadurch aus, das vom verdeckt liegenden Flügel nur noch ein minimaler Rahmen um die Glasscheibe sichtbar ist.

Die Produkte

Meistens ist der größte Schwachpunkt in einer Hausfassade das Fenster. Schlecht gedämmte Fenster können bis zu 40 % zum Wärmeenergieverlust beitragen. Egal ob Hausbau oder Sanierung man sollte sich bei der Planung für energiesparende Fenster entscheiden.

Das Aluplastproduktprogramm bietet eine große Vielfalt an Fenster-Systemen. Bei den Kunststofffenster-Systemen gibt es die Serien Ideal, energeto und energeto® neo, die durch spezielle Dekore oder Aluminiumvorsatzschalen ergänzt werden können. Die IDEAL-Serie setzt sich aus den Produkten IDEAL 2000, IDEAL 4000, IDEAL 5000, IDEAL 7000 sowie der IDEAL 8000 zusammen.

Die energeto-Serie hebt sich durch die innovative Gestaltung hervor. Energeto® neo verfügt über eine extrem schlanke Profilansicht und hält damit mit aktuellen Designtrends Schritt. Es gibt eine versetzte Variante, die dem Fenster mehr Platz bietet, und eine flächenbündig geschlossene Variante. Es verleiht dem Raum ein einheitliches, geschlossenes Erscheinungsbild. Fenster mit dem energeto Profil-System weisen in sämtlichen Versionen und Bautiefen beachtliche Wärmedämmwerte auf. Die zahlreichen Kunststoff-Fenstersysteme sind alle miteinander kompatibel und entsprechen den Anforderungen der unterschiedlichen Regionen und Märkte.
Fenster von Aluplast überzeugen nicht nur in Hinsicht der Technologie, sondern bestechen auch durch die verschiedenen Fensterrahmen-Designs und ihre Farbvielfalt. Durch Rahmen in unterschiedlichen Farben und Dekoren können die Fenster individuell nach Ihren persönlichen Vorlieben den Hausfassaden angepasst werden. Die Form des Fensterrahmens ist flexibel variierbar, dieser ist in kantiger, abgerundeter und runder Optik erhältlich. Aluplast Profile werden nicht nur für die Fensterherstellung verwendet, sondern werden auch bei der Produktion von Türen eingesetzt.

Aluplast Fenster schneiden in puncto Energieeffizienz sehr gut ab. Der Wärmedurchgangskoeffizient von Aluplast Fenstern, der Auskunft über die Wärmedämmwerte des Fensters gibt, erfüllt die Vorgabe der Energieeinsparverordnung von maximal 1,3 W/m²K sehr gut. Verantwortlich dafür sind die modernen Mehrkammer-Profile mit fünf bis sechs Kammern.

In Verbindung mit einer Dreifachverglasung lassen sich Werte von 0,6 W/m²K bis 0,5 W/m²K erreichen. Modelle von Aluplast können mit einem Mitteldichtungssystem ausgerüstet werden, das die Wärmedämmung effektiv unterstützt. Aluplast Produkte stehen für beste Qualität und gute Preise. Mit Fenstern von Aluplast sparen Sie Heizkosten, reduzieren den CO2-Ausstoss und schonen somit die Umwelt. Innovativen Technologien wie bonding inside, powerdur inside, safetec inside und foam inside zeichnen Fenstern von Aluplast besonders aus.