Beschläge für Fenster, Balkon- und Terrassentüren

Die Beschläge von Fenstern verbinden den beweglichen und den unbeweglichen Teil der Fenster. Im einzelnen heißt das, dass durch Beschläge Fensterflügel und Fensterrahmen mit einander verbunden sind.

Beschlagsarten

Beschläge

Es lassen sich verschiedene Beschlagsarten unterscheiden:

  • Dreh/ - Kippbeschläge
  • Schiebebeschläge
  • Ladenbeschläge

Dreh- und Kippbeschläge ermöglichen das (an)kippen von Fenstern. Dagegen werden Schiebebeschläge z.B. bei Balkon- oder Verandatüren eingesetzt: diese dienen dazu, die Türen vertikal oder horizontal in eine offene Position zu verschieben. Ladenbeschläge kommen bei Fensterläden zum Einsatz.

Einbruchschutz bei Beschlägen

Einbruchhemmende Fenster müssen im verschlossenen Zustand eine definierte Zeit, mechanischen Kräften widerstehen. Diese sogenannte Widerstandszeit spielt besonders bei Einbruchsversuchen eine Rolle bzw. deren Verhinderung.

Definition:

Fenster die einbruchshemmend sind müssen im geschlossenen Zustand einem Einbruchsversuch durch mechanische Kräfte (auch unter Hilfe von Werkzeugen) für eine gewisse Zeit, die Widerstandszeit, standhalten.

Einbruchhemmende Fenster werden laut DIN 1627 in sechs Widerstandsklassen (RC 1 – RC 6) eingeteilt, wobei RC 6 für die höchste Widerstandsklasse steht (RC = resistance class).

RC1 N - Bauteile der Widerstandsklasse RC1 weisen einen Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf, Hochschieben oder Herausreißen. Es ist eine Grundsicherung von Türen und Fenster mit geringer Einbruchhemmung gegeben.
RC2 N - Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich zu körperlicher mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keile, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Standardsicherung für Türen und Fenster mit normalem Risiko
Das "N" in der Klassifizierungsbezeichnung bedeutet, dass keine gesonderten Anforderungen an die einzusetzende Verglasung in dieser Widerstandsklasse gestellt werden. RC3 - Der Täter versucht zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß Zutritt zu erlangen. RC3 Fenster weisen einen hohen Einbruchschutz auf. Eingesetzt wird die Klasse RC 3 häufig in besonders schutzbedürftigen Privatobjekten und im gewerblichen Bereich.
RC4 - Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Sägewerkzeuge und Schlagwerkzeuge wie Schlagaxt, Stemmeisen, Hammer und Meißel sowie eine Akku-Bohrmaschine ein. Hohe Sicherheit für Türen und Fenster mit hohen Sicherheitsanforderungen.
RC5 - Der erfahrene Täter setzt zusätzlich Elektrowerkzeuge, wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 125 mm ein. Türen und Fenster für Hochsicherheitsbereiche und Personenschutz mit hohem Risiko
RC6 - Der erfahrene Täter setzt zusätzlich leistungsfähige Elektrowerkzeuge wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer mit einem max. Scheibendurchmesser von 230 mm ein. Türen und Fenster für Hochsicherheitsbereiche und Personenschutz mit hohem Risiko.

Die Abschätzung des Risikos sollte unter Berücksichtigung des Gebäudes, der Nutzung und des Sachwertinhalts erfolgen.