Balkontüren

Balkontüren sind die Klassiker unter den Terrassentüren. Große, transparente Glasfronten verleihen jedem Raum eine offene Atmosphäre. Ob Balkon oder Terrasse mit einem Handgriff verbinden Sie Innen und Außen zu einem großzügigen Raumerlebnis. Sie sind das Tor zum Garten, auf die Terrasse oder den Balkon und schaffen lichtdurchflutete Räume. Balkontüren werden auch Fenstertüren genannt, die für Behaglichkeit und Wohlbefinden sorgen und fügen sich perfekt in das Ambiente des Gebäudes ein. Sie sehen nicht nur von außen aus wie Fenster, sondern sie werden auch wie ebensolche gefertigt und die Öffnungsart sowie die Handhabung unterscheiden sich nicht von herkömmlichen Dreh-Kipp-Fenstern. Durch Drehen des Griffs lässt sich die Balkontür einfach öffnen sowie ganz bequem zum Lüften kippen. Die Rahmenprofile sind in verschiedenen Materialien und Designs erhältlich und können nach Maß passend zum Fenster in ein-, zwei- oder dreiflügeliger Ausführung konfiguriert werden. Die Balkontüren werden maßgefertigt und entsprechen den individuellen Bedürfnissen, Wünschen und baulichen Anforderungen gefertigt.

Balkontür

Sicherheit und Komfort

Moderne Balkontüren bieten Sicherheit und Komfort durch hochwertige Sicherheitsbeschläge mit integrierten Pilzkopfzapfenverriegelung im Dreh-Kipp-Beschlag. Der Aspekt Sicherheit darf auf keinen Fall vernachlässigt werden, denn die meisten Einbrecher bevorzugen Fenster, Balkon- und Terrassentüren, da diese leicht zu überwinden sind. Aus diesem Grund werden verschiedene Sicherheitsoptionen bzw. -pakete angeboten. Die speziellen Pilzkopfverriegelungen gewährleisten bereits in der Basisvariante ein hohes Maß an Sicherheit. Zusätzlich können die Elemente mit einem abschließbaren Griff, mit RC 1 N Beschlägen, welche einen hohen Widerstand gegenüber stumpfer Gewalteinwirkung bieten oder mit RC 2 N Beschlägen, diese halten auch einer Bearbeitung mit Werkzeug zuverlässig stand, ausgerüstet werden.
Neben den Beschlägen spielt die Verglasung in Punkto Einbruchschutz eine wichtige Rolle. Sicherheitsverglasungen erschweren das Durchdringen der Scheibe. Man unterscheidet hier zwischen Einscheibensicherheitsglas (ESG) und Verbundsicherheitsglas (VSG).
Einscheibensicherheitsglas ist thermisch gehärtetes Glas und ist wesentlich stabiler und belastbarer als einfaches Glas. Insbesondere die Stoß- und Biegebelastbarkeit sowie die Empfindlichkeit gegenüber starken Temperaturschwankungen ist wesentlich höher.
Verbundsicherheitsglas besteht aus zwei oder mehr Glasscheiben, die mit einer reißfesten Folie verbunden sind. Die Folie gewährleistet das Haften der Glassplitter oder -scherben bei Glasbruch an der Folie. Da sie Ihre Form nicht verändert, wirkt sie als Hindernis und versperrt den Zutritt in das Haus.
Die Unterteilung von Verbundsicherheitsglas erfolgt in vier Klasen:
▪ durchwurfhemmend,
▪ durchbruchhemmend,
▪ durchschusshemmend und
▪ sprenghemmend.
Neben ESG- und VSG-Glas kann die Sicherheit und der Schutz der Tür zusätzlich durch den Einsatz von speziellen Alarmgläsern (Eine stromleitende Alarmschleife wird in die Glasoberfläche eingebrannt.) und durch Anbringen von Rollläden erhöht werden. In Kombination mit einer Hochschiebesicherung bilden Rollläden einen nahezu unüberwindbaren Schutz für die Balkontür.

Wärme- und Schallschutz

Balkontüren können wie jedes Fenster entsprechend Ihrer individuellen Ansprüche und Wünsche in Punkto Wärme- und Schallschutz mit 2-fach- und 3-fach-Verglasung ausgestattet werden. Wärmeschutzverglasung ist die Basis für Energieeffizienz. Durch modernste Wärmeschutzverglasungen kann der Wärmeverlust der Fenster um bis zu 80 Prozent gesenkt werden. Das spart Energie sowie Kosten und schont vor allem die Umwelt. Bei der Wärmeschutzverglasung wird der Scheibenzwischenraum mit einem Edelgas, meistens Argon oder Krypton, befüllt, um die Wärmedämmwirkung der Verglasung zu verbessern. Zusätzlich wirkt eine Verglasung mit Argon schallisolierend. Eine noch höhere Wärmedämmung erhält man durch eine 3-fach Verglasung mit zwei getrennten Gasschichten. Zusätzlich auf die die Glasscheiben aufgedampfte dünne Metallschichten hindern die Wärmestrahlung am Austreten und reflektieren diese in den Raum zurück.

Für Ruhe und Behaglichkeit sorgt eine Schallschutzverglasung. Gerade in Wohn- und Schlafräumen mit Zugang zum Balkon oder Terrasse sollten Sie den Schallschutz nicht vernachlässigen, denn Straßenlärm oder Flughafennähe können das Wohlbefinden erheblich beeinflussen. Schallschutzgläser zeichnen sich vor allem durch den asymmetrischen Aufbau aus. Lärm tritt in Form von Schallwellen auf, die die Verglasung in Schwingung versetzt. Die Schwingung wird von Scheibe zu Scheibe weitergegeben und der Lärm gelangt so ins Innere des Gebäudes. Durch den asymmetrischen Aufbau werden die Schwingungen gemindert bzw. sogar ganz aufgehoben und der Geräuschpegel im Wohnbereich wird deutlich verringert.