Warme Kante

Bei der "Warmen Kante" (warm edge) handelt es sich umgangssprachlich um wärmetechnisch verbesserte Glasabstandshaltern in Fenstern. Diese dienen dazu, die Fensterscheiben bei Mehrfachverglasungen zu trennen und zu verhindern, dass es zu unnötigen Wärmeverlusten kommt. Isolierverglasungen werden auf diese Art und Weise auf „Abstand“ gehalten. Ein verbesserter Wärmeschutz am Randverbund des Isolierglases und damit am gesamten Fenster reduziert den Verbrauch an Heizenergie in den Räumen. Der Zwischenraum zwischen zwei Glasscheiben ist mit Luft oder einem Edelgas-Luft-Gemisch gefüllt, um eine weitere Isolierwirkung zu erreichen und den Wärmeverlust bei Verglasungen zu minimieren.

Entscheidend beim Einsatz von Abstandshalter zwischen den Scheiben ist das Material und der Aufbau. Abstandshalter aus Metall sind sehr gute Wärmeleiter und bilden eine Wärmebrücke zwischen dem warmen, geheizten Innenraum und der kühleren Umgebung. Die thermische Leistungsfähigkeit einer Warmen Kante sollte so hoch sein, dass ein unbehagliches Kälteempfinden vermieden wird.

Warme Kante

Wärmebrücken und die Warme Kante

Konventionelle Abstandhalter bestehen aus Hohlkammerprofilen aus Aluminium. Aluminium ist ein sehr guter Wärmeleiter und hat einen hohen Wärmeleitfähigkeitswert. Der Abstandhalter ist die direkte Verbindung zwischen innerer und äußerer Glasscheibe. Wird Aluminium als Material für Abstandhalter in der Isolierverglasung verwendet, entsteht am Fenster eine Wärmebrücke von beachtlicher Größe. Die Heizwärme wird entlang des Übergangsbereichs von Glas zu Rahmen nahezu ungebremst ins Freie befördert. Dies führt an der Glaskante zur Absenkung der raumseitigen Oberflächentemperatur und die Kante wird kalt. Sinkt die Oberflächentemperatur unter die Taupunkttemperatur der umgebenden Luft, fällt dort Tauwasser aus und dies kann zu Schimmelbildung führen. Dies bedeutet nicht nur die Gefährdung der Gesundheit, sondern durch die andauernde Nässe können Schäden am Fensterrahmen entstehen.

Warme Kante spart bares Geld

Abstandshalter mit thermisch verbessertem Aufbau werden als sogenannte „Warme Kante“ bezeichnet. Die „Warme Kante“ zeichnet sich durch einen sehr guten Wärmedurchgangswiderstand aus. Bei diesen Glasabstandshaltern liegt der Wärmedurchgangskoeffizient um mindestens 0,1 W/(m²K) niedriger im Vergleich zu anderen Aluminiumabstandhaltern. Je nach Produkt und eingesetzten Materialien und Aufbau sind Reduzierungen von bis zu 0,3 W/(m²K) erreichbar.
Im Vergleich zu anderen Abstandshaltern, können durch den Einsatz des Swisspacer Warme Kante Abstandhalters bis zu 5% der Heizkosten eingespart werden. Der Swisspacer Warme Kante Abstandhalter besteht aus einem stabilen und extrem gut isolierenden Kunststoff und ist hoch energieeffizient. Das spart bares Geld und ist auch gut für die Umwelt, denn dadurch wird der Ausstoß an CO2 reduziert.

Swisspacer Warme Kante Abstandhalter

Swisspacer sind energetisch optimierte Abstandhalter und halten das Glas an den Rändern warm. Sie bestehen aus einem hoch isolierenden Kunststoffverbundmaterial. Swisspacer reduzieren den Verlust von Wärme am Rand von Fensterverglasungen und sorgen dafür, dass die Temperaturen am Fenster im Wohnbereich auch im Winter angenehm bleiben. Durch den hochwertigen Kunststoff vom Swisspacer in Verbindung mit einer großen Auswahl an Farben können Sie jedes Fenster, jede Fassade passend zum Gesamtdesign des Gebäudes optimal gestalten.

Vorteile:

  • Reduzierung Wärmeverluste
  • Einsparung bei den Heizkosten
  • Verbesserung der Innenraumtemperaturen
  • Kondenswasserbildung am Glasscheibenrand wird verhindert bzw. verringert
  • Verlängerung der Haltbarkeit der Fenster