Ornamentglas

Ornamentglas für Fenster, Balkon oder Haustüren wird gewalztes und gegossenes Flachglas bezeichnet. Hergestellt wird es im Walzverfahren und kommt hauptsächlich in Innenräumen zum Einsatz. Dabei weist Ornamentglas eine besondere Struktur auf: Es ist nicht transluzent, d.h. klar durchsichtig, sondern es weist Muster oder eine besondere Oberflächenbeschaffenheit auf, die bei der Herstellung erzeugt wird. Die heiße und viskose Glasmasse wird durch Walzen bearbeitet, die eine spezielle Struktur aufweisen.

Dadurch werden die in der Walze eingebrachten Muster und Strukturen in das Glas eingebracht und bilden sich im Glas ab. Durch dieses Walzverfahren hergestellte Glas, ist immer lichtdurchlässig, aber schränkt die direkte Durchsicht, durch Lichtstreuung, in einem bestimmten Umfang ein. Der Sichtschutz ist gewollt, sodass Ornament-Glas in Bauelementen wie Fenster und Türen als Sichtschutz verbaut wird, beispielsweise im Badezimmer als Sichtschutz nach Außen, ohne das Auf Tageslicht verzichtet werden muss.
Neben der Funktion als Sichtschutz dient die Ornamentik von Verglasungen auch als dekoratives Element. Abhängig davon, welche Art von Muster oder Glasstruktur verwendet oder hergestellt wird, ergeben sich unterschiedliche Sichtschutzfaktoren.


Ornamentglas wird gemäß DIN EN 572-1 Glas im Bauwesen - Basiserzeugnisse aus Kalk-Natronsilicatglas folgendermaßen definiert:
Planes, durchscheinendes, klares oder gefärbtes Kalk-Natronsilicatglas, auch erhältlich mit ein- oder beidseitig mehr oder weniger stark ornamentierter Oberfläche. Wellen, Rippen, Prismen und andere Prägeformen bewirken eine Lichtstreuung.

Die Ornamente, als Muster oder Strukturen kann ein- oder beidseitig vorhanden sein.


Arten von Ornamentglas

  • Klarglas Standard
  • Chinchilla
  • Delta
  • Mastercarre
  • Milchglas